Unbürokratisch und schnell hilft die Aktion Aufwind jedes Jahr zahlreichen Kindern und deren Familien in der Region. Familien, die am Existenzminimum leben, fehlt oft das Nötigste zum Leben. Besondere Therapiekosten, aber auch Hausaufgabenhilfe, Kleidung oder Möbel für das Kinderzimmer übersteigen oftmals ihre Möglichkeiten.

Ihnen hilft die Aktion Aufwind. Sie arbeitet mit der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege eng zusammen. Denn die Sozialverbände in der Region (Diakonie, Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Kinderschutzbund, Deutsches Rotes Kreuz, Paritätischer Wohlfahrtsverband) sind im Kontakt mit Menschen, die konkrete Hilfe dringend benötigen. Bei den jeweiligen Anlaufstellen können Eltern einen Antrag auf individuelle Unterstützung durch die Aktion Aufwind stellten. Berechtigt sind alle, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind.

Der Vergabeausschuss erhält diese Anträge und berücksichtigt sie. Dazu tritt er fünfmal im Jahr zusammen: Mit dabei sind Vertreter der Sozialverbände aus der Region und der Sparkassenstiftungen Zukunft für die Stadt und für den Landkreis Rosenheim.

An folgenden Terminen kommt der Vergabeausschuss 2020 wieder zusammen:

  • 13.05.2020
  • 27.07.2020
  • 13.10.2020
  • 15.12.2020