Der Verein „Benedetto-Menni-Nest“ eröffnete im August 2019 in Aschau im Chiemgau eine Betreuungseinrichtung für junge Menschen, die mit einer Behinderung zur Welt gekommen sind. Wichtig ist den Bewohnern, weitestgehend selbstbestimmt zu leben. In dem Gebäude gibt es zwei Wohngemeinschaften für jeweils sechs junge Menschen und einige Gemeinschaftsräume. Die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim hat die Ausstattung eines speziellen Bades gefördert, das den Bewohnern zur Therapie und Entspannung dient.

Neue Wege in der Behindertenhilfe beschritten

Zum Konzept des Trägers gehört, nur Hilfe und Unterstützung  zu leisten, wenn es notwendig ist. Gleichzeitig steht den Bewohnern ein Netzwerk von Assistenz- und Pflegekräften bei Organisation und bei Fragen zum Tagesablauf zur Seite. Der Baderaum ist wichtig, damit Krämpfe und Spasmen schonend und schnell gelöst werden können. Hier sind zwei Duschplätze, ein Liftersystem und ein Wärmebad eingebaut. Die moderne Ausstattung verbessert die Pflegequalität sehr. „Mit dem Therapie- und Betreuungskonzept beschreitet der Träger neue Wege in der Behindertenhilfe“, erklärt Alexa Hubert, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim die Förderung.

Das moderne Therapiebad steht für eine gute Pflege und Betreuung im Haus.