Der Erwerb von sozialen Kompetenzen hat einen ebenso hohen Stellenwert in der Bildungsarbeit. Doch nicht alle Schulen können dem wachsenden Bedarf an „Herzensbildung“ entsprechen. Unterstützung erhielt nun die Wilhelm-Leibl-Realschule in Bad Aibling durch die Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim. Sie übernimmt für das Schuljahr 2016/17 die Hälfte der Kosten für das Projekt „Special Zoom“. Dieses hat der Förderverein der Schule im Januar 2015 ins Leben gerufen. Ziel von „Special Zoom“ ist es, die persönliche Situation einzelner Schülerinnen und Schüler oder die Atmosphäre einzelner Klassen zu verbessern. Angebote schafft eine sozialpädagogische Fachkraft, die mit acht Stunden in der Woche an der Schule ist: Eileen Hüsgen führt Einzel- und Gruppenarbeiten in den Klassen durch, ist aber auch Ansprechpartnerin für Lehrer und Eltern.

Spielerisch zu einer besseren Klassenatmosphäre

Die Gruppenarbeiten sind auf die jeweiligen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Ein Ziel kann sein, dass die Kinder eine höhere Kommunikationsfähigkeit erwerben oder ein Verantwortungsgefühl für die Bedürfnisse anderer entwickeln. Hier kommen Gespräche, Übungen und Spiele mit hohem Aufforderungscharakter zum Einsatz. Ziel ist, gemeinsame Lösungsstrategien zu entwickeln. In der abschließend durchgeführten „Klassenklimakonferenz“ besprechen und bearbeiten die Schülerinnen und Schüler eine Vielzahl von Problemen miteinander.

Kinder nachhaltig stark machen

Bei einem der Spiele sollten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einem Haken, der an Stricken befestigt ist, einen Turm aus Holzblöcken bauen. „Alle waren voll motiviert dabei. Durch genaue Absprachen untereinander, Konzentration und Durchhaltevermögen konnten die Kinder eine tolle Teamleistung erbringen. Sie waren sichtlich stolz und applaudierten spontan“, beobachtete Andrea Janshen von den Sparkassenstiftungen Zukunft bei ihrem Besuch. „Die Qualität des menschlichen Miteinanders zu verbessern, macht die Kinder nachhaltig stark für die Zukunft“, erklärt Janshen das Engagement der Sparkassenstiftung Zukunft für den Landkreis Rosenheim. „Die Trainings sind ungemein wertvoll, weil die Schüler eigenständige Lösungen innerhalb ihrer Klasse erarbeiten“, meint auch die Sozialpädagogin Eileen Hüsgen.

Mit Spielen lässt es sich gut fürs „echte Leben“ trainieren.